In zwei Stunden Nichtraucher

Don Evers ist seit mehr als zehn Jahren Experte für Raucherentwöhnung mit dem Softlaser. 

Lassen Sie sich persönlich von ihm beraten, kostenlos und unverbindlich:

 +43 664 51 081 51

UNTERSTÜTZUNG:

Die Beste Methode ist natürlich die Punkt Schluss Methode. Jedoch benötigen viele Menschen eine Unterstützung um mit dem Rauchen aufzuhören.


Genau da setzt diese Methode an:

Motiviert und Aufhörwillig sein in Kombination mit keinem Verlangen nach Nikotin führt zum Erfolg!



WARUM RAUCHER-ENTWÖHNUNG MIT LASER?

Unsere Anwendung richtet sich speziell an Raucher, die entschlossen sind das Rauchen aufzugeben. Die Anwendung ist unkompliziert und schmerzfrei. Im Falle eines Rückfalls oder dem erneuten Bedürfnis nach Nikotin, können Sie eine 2. Anwendung innerhalb von 12 Monaten kostenfrei in Anspruch nehmen.

VORTEILE AUF EINEN BLICK

  • Einmalige Behandlung
  • In 2 Stunden rauchfrei
  • Kein Verlangen nach Nikotin
  • Minimierte Entzugserscheinungen
  • Über 70 % Erfolgsquote
  • Schmerzlose Behandlung
  • Gewichtskontrolliert aufhören

Regelmäßige Raucher kennen das Problem

Wird dem Körper kein Nikotin mehr zugeführt, kommt es häufig zu Nebenerscheinungen. Innere Unruhe, Reizbarkeit, Nervosität, Niedergeschlagenheit und Schlafstörungen sind einige der Nebenerscheinungen die auftreten können.

Beim Inhalieren von Zigarettenrauch werden körpereigene Glückshormone freigesetzt. Wegen seiner Ähnlichkeit mit dem Botenstoff Acetylcholin besetzt es dessen Rezeptoren und bewirkt damit, dass weitere Neurotransmitter (Dopamin, Serotonin, Noradrenalin) und Endorphine ausgeschüttet werden.
Nikotin greift in die Steuerung des Dopaminstoffwechsels ein und sorgt u.a. so für die belohnende Wirkung des Rauchens.

Bei einem Raucher nistet sich das Nikotin anstelle der Endorphine in den Rezeptoren der Neuronen ein. Bei Rauchenden ist die natürliche Endorphinproduktion gleichsam zum Erliegen gekommen, da das Nikotin die Arbeit der Endorphine übernimmt. Durch das "Ersatzprodukt" kommt das Gehirn aus der Übung und produziert selbst nur noch sehr schwer Endorphine.

 Die Ausprägungen sind unterschiedlich und am stärksten in der Anfangsphase ohne Nikotin.

Genau hier setzt die Softlaser Behandlung an. Statt Nikotin besetzen körpereigene Endorphine die Nikotinrezeptoren, es erfolgt eine Sättigung dieser.


So verbessert sich die Gesundheit von ehemaligen Rauchern



Nach 20 Minuten

Der Blutdruck sinkt auf den Wert vor der letzten Zigarette, die Durchblutung verbessert sich.


Nach 8 Stunden

Der Gehalt an Kohlenmonoxid im Blut sinkt auf den Normalwert und der Sauerstoffspiegel normalisiert sich. 


Nach 24 Stunden

Das Herzinfarktrisiko sinkt. 


Nach 2 Tagen

Geruchs- und Geschmacksrezeptoren regenerieren sich. Gerüche und Düfte werden wieder besser wahrgenommen, Speisen genauer geschmeckt.


Nach 3 Tagen

Die Atmung verbessert sich deutlich.


Ab 2 Wochen

Die körperliche Leistungsfähigkeit verbessert sich merklich; der Blutkreislauf stabilisiert sich,

die Lungenfunktion erhöht sich. 


Nach 3 Monaten

Die Blutzirkulation hat sich verbessert, die Lungenkapazität ist um 30% gesteigert, Gehen wird wieder leichter.


Nach 9 Monaten

Weniger Infektionen, Raucherhusten und Kurzatmigkeit verschwinden, die Leistungsfähigkeit steigt. 


Nach 1 Jahr

Der Herzgefäß-Erkrankungsrisiko ist nur noch halb so groß wie bei Rauchern.


Nach 5 Jahren

Das Krebsrisiko von Mund-, Luft- und Speiseröhre verringert sich auf die Hälfte des Risikos eines Rauchers.


Nach 10 Jahren

Das Lungenkrebsrisiko hat sich auf das von Nichtrauchern verringert.


Nach 15 Jahren

Das Herzinfakt- und Schlaganfallrisiko ist wie das eines Nichtrauchers.


(Quelle: American Cancer Society, Verein für Herz und Gefäße )